Baudissin, Wolf

(1789-1878)
   Translator. A Danish diplomat with a passion for German theater, Baudissin, with Dorothea Tieck, translated 13 Shakespeare plays into German, helping to complete the standard Schlegel-Tieck translations of Shakespeare for the stage. Baudissin also translated four volumes of Molière's works into stage German, along with several Gozzi and Goldoni comedies.

Historical dictionary of German Theatre. . 2006.

Look at other dictionaries:

  • BAUDISSIN, WOLF WILHELM, GRAF VON° — (1847–1926), German Bible critic and historian of religion. Baudissin was born in Holstein and taught at the universities of Leipzig, 1874–1876; Strasbourg, 1876–1881; Marburg, 1881–1900; and Berlin, 1900–1921. He belonged to the Wellhausen… …   Encyclopedia of Judaism

  • Baudissin, Wolf Heinrich, Graf von — ▪ German translator in full  Wolf Heinrich Friedrich Karl, Count Von Baudissin   born Jan. 30, 1789, Copenhagen, Den. died April 4, 1878, Dresden, Ger.       German diplomat and man of letters who with Dorothea Tieck was responsible for many… …   Universalium

  • Wolf Graf Baudissin — Wolf Graf Baudissin, 1954 bei einer Diskussion mit Jugendlichen in Köln Wolf Stefan Traugott Graf von Baudissin (* 8. Mai 1907 in Trier; † 5. Juni 1993 in Hamburg) war ein deutscher General, Militärtheoretiker und Friedensforscher. E …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Graf von Baudissin — Wolf Graf Baudissin, 1954 bei einer Diskussion mit Jugendlichen in Köln Wolf Stefan Traugott Graf von Baudissin (* 8. Mai 1907 in Trier; † 5. Juni 1993 in Hamburg) war ein deutscher General, Militärtheoretiker und Friedensforscher. E …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Stefan Traugott Graf von Baudissin — Wolf Graf Baudissin, 1954 bei einer Diskussion mit Jugendlichen in Köln Wolf Stefan Traugott Graf von Baudissin (* 8. Mai 1907 in Trier; † 5. Juni 1993 in Hamburg) war ein deutscher General, Militärtheoretiker und Friedensforscher. E …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf von Baudissin — Wolf Graf Baudissin Wolf Stefan Traugott Graf von Baudissin (* 8. Mai 1907 in Trier; † 5. Juni 1993 in Hamburg) war ein deutscher General, Militärtheoretiker und Friedensforscher. Baudissin war maßgeblich am Aufbau der …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Ernst Hugo Emil Graf von Baudissin — alias Freiherr von Schlicht Wolf Ernst Hugo Emil Graf von Baudissin, Pseudonyme: Freiherr von Schlicht und Graf Günther Rosenhagen (* 30. Januar 1867 in Schleswig; † 4. Oktober 1926 in Weimar) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Heinrich von Baudissin (Diplomat) — Wolf Heinrich Graf von Baudissin …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Heinrich von Baudissin (General, 1579) — Wolf Heinrich von Baudissin (* 1579 in Luppa; † 24. Juli 1646 in Elbing) war ein bedeutender kursächsischer General im Dreißigjährigen Krieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 2.1 Kinder …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Heinrich von Baudissin (General, 1671) — Wolf Heinrich von Baudissin (1671–1748) Wolf Heinrich von Baudissin, auch von Baudis, ab 1741 Reichsgraf von Baudissin (* 1. September 1671 auf Gut Rixdorf; † 24. Juli 1748 ebenda) war ein kursächsischer Kabinettsminister und General im …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.